Es zahlt sich aus!

Seit die Fahrkartenkontrollen laufen hat sich die Moral ziemlich gebessert. Waren am Anfang zirka 10% der Schüler ohne Ausweis unterwegs, hat sich das jetzt gebessert. Gestern kein Einziger.
Was mich stört, ist das ich jetzt auch auf der Straße erkannt werde. Hoffentlich lande ich nicht irgendwann mal deswegen im Krankenhaus. 🙂

Advertisements

Wenn Kometen herunterfallen

Seit einiger Zeit besteht die ungeschriebene Pflicht durch das Ministerium alle Gesetze, Verordnungen,… ausgedruckt im Büro aufliegen zu haben. Die Begründung:

Wenn zum Beispiel ein Komet auf Wien fällt, dann können sie nicht mehr im Internet auf die aktuellen Gesetze zurückgreifen.

Sagen wir mal so: Wenn ein Komet auf Wien fällt und es kein Internet mehr gibt, dann sind mir die aktuellen Gesetzestexte aber sowas von egal.

Warum fährst du soviel mit dem Auto?

Das ist ein häufig gestellte Frage. Ich habe einen Freifahrtsausweis mit dem ich in ganz Österreich gratis mit dem Zug fahren kann. Trotzdem fahre ich privat das meiste mit dem Auto.
Ich fahre gerne mit dem Zug (und noch lieber fahre ich ihn selber) aber die Kollegen von der ÖBB machen es mir nicht leicht. Gestern eine Tour gefahren: 3,5 Stunden mit dem Zug, 2 Stunden mit dem Auto. Da ist die Entscheidung leicht.

Und noch einen Grund gibt es:
Wenn ich um z. B. 5 Uhr früh Dienstbeginn habe, gibt es oft keinen Zug der mich wohin fahren kann. Weil das bin ich.

Die Uniform machts!

Ich stehe in unserer Uniform in einem ÖBB Regionalzug. Neben mir der ÖBB Zugbegleiter und eine Mutter mit Kinderwagen. Interessant war, das die Mutter mich als „Herr Schaffner“ angesprochen und gebeten hat ihr beim Aussteigen zu helfen. Den ÖBBler hat sie ignoriert.

Anscheinend sehen unsere Uniformen mehr nach Bahn aus.

Schüler und die Termine

Das letzte Schuljahr hat Anfang Juli geendet, das neue begann Anfang September. Seit gut einer Woche müssen die Schüler Freifahrtsausweise haben, sonst werden sie als „Fahrgast ohne gültige Fahrkarte“ behandelt. Im Konkreten heißt das, ich nehme ihre Daten auf und gebe sie an die Fachabteilung weiter.

Seitdem ich nun verschärfte Kontrollen durchführe ist es immer das selbe. Viele haben keinen Ausweis beantragt oder ähnliches. Da hatten sie mindestens einen Monat Zeit und schaffen es trotzdem nicht ihr Zeug rechtzeitig zu haben, vor allem Oberstufenschüler. Heute kam die Anweisung, ab sofort nicht mehr kulant vorzugehen weil einige es deutlich ausnutzen. Da wird es lange Gesichter geben, wenn die Eltern die Rechnungen bekommen.

Schwarzfahrer und ihre Sprüche

Zu einer meiner Aufgaben gehören die Fahrscheinkontrollen, hauptsächlich bei Schülern.Sehr nett sind auch immer wieder die Sprüche die ich immer wieder zu hören kriege. Einer der besten in der letzten Woche:

Seit wann muss man hier zahlen? Ich dachte hier fährt man gratis!

Tja, die Dame hat es probiert, genutzt hat es nix. Anstatt sich 5 Euro zu ersparen zahlt sie jetzt rund 90 Euro Strafe. Selbst schuld.