Die blutende Frau

Vor einiger Zeit führten wir umfangreiche Testfahrten mit einem Fahrzeug durch. Dabei kamen wir in einer Haltestelle längere Zeit zum stehen. Aus technischen Gründen mussten wir das Fahrzeug immer wieder ein paar Meter vor und zurück bewegen. Ich stand dabei die ganze Zeit außerhalb und unterhielt mich mit ein paar Anrainern.
Auf einmal sah ich eine Frau, die recht unsicher auf das Fahrzeug zu ging, sich daran festhielt bzw. anlehnte und an die Scheiben klopfte. Ich rief ihr z,u doch zurück zu treten, da das keine Fahrgastfahrt wäre und das Fahrzeug sich jederzeit in Bewegung setzen könnte. Sie dreht sich um, deute etwas mit der Hand und setzte sich in das Haltestellenhäuschen.
Aus irgendeinen Grund ging ich hin und schaut nach ob ich ihr helfen könnte. Sie saß auf der Bank und das Gesicht war voll mit getrockneten Blut. Ich fragte sie was passiert war, aber sie erklärte mir nur, dass sie nach hause in den Nachbarort wolle. Dabei wirkte sie sehr verwirrt. Ich bot an die Rettung zu rufen, was sie energisch ablehnte. Sie wollte nur nach Hause und wenn kein Zug käme, dann halt mit einem Taxi. Mehrmals versuchte ich sie zu überreden doch lieber die Rettung zu verständigen, sie beharrte auf einem Taxi. Das ich dann auch rief.
Als das Taxi eintraf, sprach den Taxler an und fragte ihn, ob er denn die Frau wirklich mitnehmen wolle und ob es denn nicht besser wäre die zu rufen. Er zuckte die Schultern, lud die Frau ins Auto und fuhr ab.

Bis heute weiß ich nicht was mit der Frau passiert ist, wie sie zu dem blutigen Gesicht gekommen ist. Ich habe sie auch nie wieder gesehen und Kollegen aus dem Fahrdienst auch nicht. In diesem Beruf erlebst du immer wieder bizarre Geschichten, aber nie den Ausgang.

Advertisements