Führerstand

Wie sieht so ein Führerstand eigentlich aus? Hier mal ein Beispiel einer modernen Lok:

Das ist der Arbeitsplatz des Lokführers. Leider ist mir das Foto etwas dunkel geraten, aber das wichtigste ist zu erkennen. Links in der Wand (über dem roten Notaustaster) ist Funkgerät sowie das Multifunktionsdisplay verbaut. Beide sind dunkel, weil das „Pult“ deaktiviert ist. In der Mitte links die Zugkraftanzeige, daneben der Tachometer, darunter die Leuchtmelder. Rechts die Wand ist noch frei.

Links der erste Hebel ist für die Auswahl der Geschwindigkeit bei AFB-Betrieb zuständig. Mit den Tastern darüber wählt man die Fahrtrichtung. Der nächste Hebel dient zum Auswählen der Zugkraft bzw. zum Auswählen der Bremskraft der elektrischen Bremse. Der Schlüssel dient zum Aktiveren des Pults. Über den Unterlagen sind noch Knöpfe wie Motor starten, Zugheizung ein/aus,…. Der 1. Hebel rechts ist die indirekte Bremse (Wagenzug), der Hebel rechts außen die direkte Bremse (Lok). Darunter sieht man noch den Fernlichtschalter, Sandertaster sowie die Tasten für das Signalhorn.

Natürlich ist das bei weitem nicht alles. Nicht zu sehen sind die Pedale, Verschubpulte, Zugsicherung und die Bedienelemente im Maschinenraum. Schaut alles kompliziert aus, ist es aber bei weitem nicht.

Advertisements