Manchmal etwas zu früh.

Ja, ich lebe noch, nur mal zur Sicherheit erwähnt.
Das es bei der Bahn Verspätungen gibt kennt man ja, aber ab und zu gibt es auch Verfrühungen, also der Zug ist zu früh an der Haltestelle bzw. abgefahren. Verfrühungen sind unbedingt zu vermeiden, aber es kann schon mal passieren.
Gestern war ich mit einen Triebwagen auf einer Veranstaltung. Um die Rücküberstellung zu vereinfachen, fuhr ich dann mit dem Planzug gemeinsam, wobei ich im vorderen Triebwagen den Zug führte. Aufgrund des Kuppelns der Fahrzeuge hatten wir leichte Verspätung (~1 Minute) die ich aufholen wollte und da hat es mich erwischt.
Samstag Vormittag, kaum Fahrgäste daher Durchfahrt in vielen Haltestellen möglich, schönes Wetter, ein starker Triebwagen mit guter Beschleunigung und ein Fahrplan mit für das Wochenende großzügigen Reserven. Nach 3 Haltestellen war ich nicht mehr eine Minute zu spät, sonder eineinhalb Minuten zu früh. Also in der nächsten Haltestelle stehenbleiben und die Zeit abwarten. Danach ging es dann gemütlicher weiter, anstatt der vorgesehenen 50km/h reichten auch 30km/h um Pünktlich zu sein.

Advertisements