Nur noch leise „hupen“

Heute steht im Kurier ein Artikel zu einer Entscheidung des OGH. Diese ist schon älter, da die Presse schon im Februar darüber berichtete.
Um was geht es. Ein Fahrgast hat einen Tinnitus erlitten als der Zug im Bahnhof mit den Makrofonen Signal abgegeben hat. Makrofone erreichen bis zu 120dB sind also relativ laut. Nun verpflichtet der OGH die Bahn dazu entweder ein leiseres Signalgerät speziell für Bahnhöfe einzuführen oder die Position der Hörner zu ändern.

Ich warte darauf, wenn der erste wegen zu leisen Signal stirbt und die Bahn verurteilt wird….

Für unsere Loks trifft übrigens das mit dem zusätzlichen, leisen Signal zu. Alle Fahrzeuge sind mit Dreiklangpfeifen ausgerüstet.

Advertisements