Liebe Eisenbahnfreunde (Verhaltenshinweise für euch)

Ihr wollt von uns Eisenbahnern ernst genommen werden? Dann bedenkt folgendes:

  • Seid höflich!
  • Viele Eisenbahner sehen in der Eisenbahn ihren Beruf, nicht wie ihr ihre Berufung. Also akzeptiert, dass ein Eisenbahner vielleicht nicht weiß wie alt die Lok ist, wer die Bahn gebaut hat oder wieviele Schwellennägel verbaut wurden.
  • Seid höflich!
  • Wenn ein Eisenbahner etwas speziell für euch tut, freut er sich sehr über ein „Danke“ oder eine kleine Annerkennung
  • Seid höflich!
  • Diensträume, Werkstätten, Führertände,… sind für euch als erstes Tabu. Wenn er ihr euch etwas anschauen wollt, fragt vorher höflich ob ihr reinkommen dürft. Stürmt nicht rein und verhaltet euch wie Kaiser, das seid ihr nicht.
  • Seid höflich!
  • Behauptet keine Unwahrheiten und vorallem fallt den Eisenbahnern nicht in den Rücken.
  • Seid höflich!
  • Wenn der Eisenbahner sagt es geht nicht, dann geht es nicht. Akzeptiert das und tut nicht langwierig diskutieren.
  • Seid höflich!
  • Lauft nicht im Gleisbereich herum. Das ist gefährlich und eine Warnweste ist keine Erlaubniskarte.
  • Seid höflich!
  • Folgt den Anweisungen der Eisenbahner
  • Seid höflich!
  • Eisenbahner sind Mensch. Akzeptiert das sie schlechte Tage haben, in der Pause ihre Ruhe haben wollen oder einfach mal am Klo sitzen.
  • Seid höflich!
  • Wenn jemand etwas für euch außerhalb der Tour tut, freut euch und haltet die Klappe darüber, sonst war es das letzte Mal.
  • Seid höflich!
  • Wenn ihr fotografiert, respektiert Menschen und Umwelt. Schneidet keine Bäume um, nehmt euren Müll mit, geht nicht unerlaubt auf Grundstücke und fahrt wie normale Menschen auf der Straße.
  • Seid höflich!
  • Nur weil ihr auf eurer Modellbahn, Trainsimulator oder sonst was toll herumfahren könnt, macht euch das nicht zu Experten. Erspart euch altkluge Kommentare. Eisenbahner erlernen ihren Beruf über lange Zeit, dass kann man nicht durch ein paar Stunden am Computer lernen.
  • Seid höflich!
  • Lasst die Finger von Schaltern, Hebeln oder sonst was.
  • Und zum letzten Mal: Seid höflich! Lernt „Bitte“ und „Danke“ zu sagen. Eisenbahner sind nicht eure Leibsklaven, die sofort springen wenn ihr das wollt. Wollt ihr Sklaven dann geht in die einschlägigen Lokale. Droht nicht damit das ihr wen Wichtigen kennt. „Nein“ heißt „Nein“, ihr seid nicht mehr sieben, ihr wisst das. Schreit und brüllt uns nicht an.

Beherzigt das und wir werden alle Freunde.

Advertisements

2 Gedanken zu „Liebe Eisenbahnfreunde (Verhaltenshinweise für euch)

  1. Liebe Eisenbahner seit höflich und verseht den Dienst am Kunden – das ist Eure Aufgabe – auch wenn Ihr Beamtenstatus habt!

  2. Also Beamtenstatus haben Eisenbahner sicher seit 15 Jahren oder länger schon nicht mehr. Und denn hatten auch nur Staatsbahner, wir Privaten hatten ihn dagegen nie.
    Und Höflichkeit und „Dienst am Kunden“ sind eine Selbstverständlichkeit.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.