Sonntag arbeiten? SICHER NICHT!

Derzeit laufen wieder Diskussionen über die Sonntagsöffnungszeiten. Von den Gegnern wird dabei gerne angeführt dass die Sonntagsruhe im Handel wichtig ist für die Familien der Angestellten. Außerdem wird erklärt, dass man keine Sonntagsöffnung braucht, da ja unter der Woche genug Möglichkeiten gibt zum Einkaufen. Und zum Schluß würde die Sonntagsöffnung nur zu einer Ausbeutung der Menschen führen.

In dieser Diskussion ist interessant, das gerne ausgeblendet wird, dass heute schon viele Menschen schon Sonntags oder an Feiertagen arbeiten. Für diese ist natürlich das Argument mit der Familie besonders bitter. Denn bei vielen wird der Eindruck erzeugt ihre Familien sind weniger wert, als die der Handlsangestellten. Hat ein Arzt, Polizist, Lokführer, Nachtwächter, Kellner,… weniger Anrecht auf seine Familie, nur weil er diesen Beruf gewählt hat?
Und was ist mit den Handelsangestellten in den Tourismusgebieten? Dort gibt es die Sonntagsöffnung, ist dort diese Argument gleich aufgehoben.

Das Argument mit dem man bekommt alles unter Woche, ist in meinen Augen auch komisch. Wieso haben Tankstellen geöffnet? man kann doch auch rechtzeitig tanken fahren. Wieso müssen Restaurants, Diskos, Bars,… am Wochenende offen haben? Man kann doch auch unter der Woche fortgehen oder einfach zu hause kochen?
Und wieso müssen Züge am Wochenende fahren? Es gibt genug Autos, sollen die Leute selbst fahren. Kein Auto? Pech.
Ich rede hier nicht von Überlebenswichtigen Bereichen wie Polizei oder Krankenhäusern. Sondern von ganz banalen Sachen, die man nicht unbedingt braucht.
Und generell gilt, das auch hier schon vieles ausgehebelt wurde. Ich kann zwar nicht im Supermarkt einkaufen, sondern fahre zur Tankstelle, die heute schon ein umfangreiches Sortiment hat.

Und zu guter Letzt die Ausbeutung. Es gibt heute schon umfangreiche Regelungen wie das Arbeitszeitgesetz, Arbeitsruhegesetz, … die verhindern sollen (und tun) das es zu keiner Ausbeutung kommt.
Ausbeutung verhindert man nicht dass man etwas verbietet und alles dann sich selbst überlasst. Sondern durch Kontrollen und Strafen. Würden wir das durchziehen, wäre Sonntagsöffnung sicher kein Problem.

Und zu letzt: Was sagen die Betroffenen. Ich kenn viele die Sonntags arbeiten und es gerne tun. durch das zusätzliche Einkommen, die Zeit die sie unter der Woche gewinnen,… Es geht, man muss nur wollen.
Mir geht es nicht darum alles frei zu geben. Mir geht es um eine ehrliche Diskussion, die nicht so tut als wäre Sonntagsarbeit etwas ungewöhliches. Es heute etwas normales, auf dieser Basis muss geredet werden.

Noch eine lustige Geschichte: Billa wirbt seit Jahren damit den 8.12 den Angestellten und ihren Familien zu schenken, damit diese mehr Zeit verbringen können. Ich hab mal mit einigen Leuten vom Billa geredet: die meisten verbringen ihn mit Einkaufen….

Advertisements